Feuchte Mauern schaden Ihnen und Ihrem Objekt

Feuchte Wände

Rückrufservice

Treten Sie mit uns in Kontakt

Sie haben Fragen zu unserem Angebot oder wünschen sich eine persönliche Beratung durch einen Mitarbeiter der extracom GmbH? Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie umgehend zurück. Wir freuen uns darauf, Ihnen weiterhelfen zu dürfen.




Schäden an der Bausubstanz

Feuchte Wände

Feuchte Wände schaden der Bausubstanz

Ältere Häuser sind oft feucht. Das liegt daran, dass bei diesen Gebäuden Sperrschichten fehlen, die das Eindringen der Feuchtigkeit ins Mauerwerk verhindern.

So entsteht Mauerfeuchtigkeit.

Erhalten der Bausubstanz

Feuchte Wände trocknen

EDS von Etracom GmbH

Wer dafür sorgt, dass seine Wände trockengelegt sind, spart Geld durch Erhalt der Bausubstanz. Unser elektronisches Trocknungssystem ist die Lösung.

Erfahren Sie mehr.

Machen Sie sich ein Bild von uns!

Wir stellen uns vor

Mitarbeiter der excom GmbH

Informationen zu unserem Unternehmen und den Mitarbeitern. Wir stellen uns vor und geben Ihnen einen Einblick in unsere Erfahrung und unser Know-how.

Erfahren Sie mehr über uns.

Die Extracom GmbH unterstützt Sie, feuchte Mauern erfolgreich trockenzulegen

Schäden am Putz, dunkle Flecken auf der Tapete oder ein unangenehmer, muffiger Geruch sind nur einige der Folgen, die feuchte Mauern verursachen. Leben Sie in einem Altbau, sind wahrscheinlich fehlende Sperrschichten die Ursache für feuchte Wände. Ebenso kommen technische Defekte, falsches Lüftungsverhalten oder Schäden durch Spritzwasser und Schlagregen infrage. Weil feuchte Mauern nicht nur der Bausubstanz des Hauses schaden, sondern ebenso ein gesundheitliches Risiko darstellen, sollten Sie sich umgehend professionelle Hilfe suchen. Die Extracom GmbH hat sich auf die Trockenlegung von Kellerräumen spezialisiert und ist Ihr Partner für feuchte Mauern in Altbauten.

Meist sind fehlende Feuchtigkeitssperren für feuchte Mauern verantwortlich

Vor allem bei Altbauten sind feuchte Mauern keine Seltenheit. Während Horizontalabdichtungen oder Horizontalsperren in Neubauten standardmässig eingebaut werden, sind diese in älteren Bauwerken häufig nicht vorhanden oder undicht. Dadurch kann Kapillarwasser in den Wänden aufsteigen und feuchte Mauern verursachen. Weiterhin können technische Defekte wie ein Wasserrohrbruch oder undichte Leitungen dafür sorgen, dass sich Feuchtigkeit in den Wänden sammelt, sodass die Bausubstanz nach und nach Schaden nimmt und die Entstehung von Schimmelpilzen begünstigt wird. Darüber hinaus kann ebenso falsches Lüftungsverhalten feuchte Mauern verursachen. So sollte man beispielsweise bei Räumen, die unter der Erde liegen, erst die Fenster öffnen, wenn die Aussentemperatur niedriger als die Innentemperatur ist. Ansonsten schlägt sich die feucht-warme Luft an den kühlen Wänden nieder und kondensiert, sodass feuchte Mauern die Folge sind.

Feuchte Mauern senken den Wert Ihres Gebäudes Jahr um Jahr

Selbst wenn Sie Ihren Keller lediglich dazu nutzen, um ein paar Weinflaschen zu lagern oder ungenutzte Möbel zu platzieren, empfehlen wir Ihnen dringend, die feuchten Mauern trockenzulegen. Einerseits begünstigt Feuchtigkeit im Keller die Entstehung von Schimmelpilzen, die Allergien, Hautreaktionen und im schlimmsten Fall Atemnot hervorrufen. Andererseits schaden feuchte Mauern der Bausubstanz Ihrer Immobilie. Sobald das Wasser in den Wänden verdunstet ist, bleiben auskristallisierte Mineralien und Salze zurück. Diese sorgen für eine hohe Sprengkraft in den Wänden, sodass Schäden am Verputz, Risse in den Wänden und eine allmähliche Zerstörung des Gefüges folgen. Je mehr Schaden das Mauerwerk nimmt, desto mehr Feuchtigkeit kann sich darin ansammeln und desto kostenintensivier fällt die Sanierung aus.

Das EDS-Verfahren verspricht eine effektive und umweltschonende Trockenlegung feuchter Mauern

Die Extracom GmbH hat sich auf die Sanierung und Trockenlegung von Kellern spezialisiert und nutzt zu diesem Zweck ein elektro-physikalisches Trocknungssystem, das auch als Electronic Dry System bezeichnet wird. Das EDS-Verfahren sieht die Installation eines Entfeuchtungsgeräts vor, das nieder-freqeuente Funkimpulse aussendet. Damit erzeugt es in den feuchten Mauern ein schwaches Magnetfeld, welches die Wassermoleküle umpolt. Abhängig von der Mauerdicke und weiteren Faktoren ist die vollständige Trocknung nach sechs bis 24 Monaten erreicht.

Überlassen Sie den Profis Ihre feuchten Mauern

Interessieren Sie sich für den Service der Extracom GmbH, melden Sie sich einfach telefonisch oder nutzen Sie unser praktisches Online-Kontaktformular, um einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren. Wir bieten Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Abklärung vor Ort an und beraten Sie umfassend zu den verschiedenen Möglichkeiten, um feuchte Mauern erfolgreich und dauerhaft trockenzulegen.

Kontaktieren Sie uns

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns über unsere Kontaktseite. Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten. Unsere kompetenten Mitarbeiter beraten Sie gern.